Für wen ist meine Beratungsstelle interessant?

  • Menschen mit unterschiedlichen persönlichen
    Fragestellungen
  • Menschen mit traumatischen Lebenserfahrungen und deren
    Angehörige als auch ihr Umfeld (Freunde, Familie, Beruf,etc.)
  • Menschen mit Gewalterfahrungen, speziell Frauen und Kinder
  • Familien mit Pflegekindern, Adoptiveltern und deren Kindern
    in ihren beteiligten Systemen
  • Klienten und Angehörige im Krankenhaus und Hospiz
  • Eltern von chronisch und/oder schwer kranken Kindern
  • Unfallopfer und ihre Angehörigen
  • Kinder, Jugendliche, Heranwachsende und Erwachsene
  • Pflegende Angehörige im Kontext Familie/Pflegetätigkeit
    Umfeld/Berufstätigkeit
  • Ältere Menschen mit eigener Erkrankung, Tod des Partners
    oder von Kindern, Übergang vom Erwerbsleben in den
    Ruhestand
  • Flüchtlinge und Asylsuchende
  • Mitarbeiterinnen und Führungskräfte im Sozialen-und
    Gesundheitssektor

Grundsätzlich steht meine Beratungsstelle jedem Menschen offen,
jeder ist willkommen!


Es erfolgt aber keine Therapie, Diagnostik im medizinischen oder
psychologischen Bereich, es werden keine Heilverfahren
angewendet. Ich verweise Sie dann an die entsprechenden
Professionen weiter.